Malspiel: mehr als ein Malkurs

Dein Malort bietet einen anderen Rahmen

"Jeder, der mit dem Malspiel beginnt, erlebt eine Entwicklung, die vom Fremden zum Eigenen führt, eine Entwicklung die Zeit benötigt.

Der Malspieler entwickelt außerdem eine außergewöhnliche Geschicklichkeit und nimmt es mit den besten Handwerkern auf. Und doch liegt das Ziel des Malorts auf einer anderen Ebene.

Es geht hier um die Entwicklung der Persönlichkeit und die Befreiung eines unberücksichtigten Bedürfnisses.

So erreicht jeder eine Ausgeglichenheit, die ihn vor vielen Gefahren bewahrt, ganz besonders vor der Abhängigkeit.

Hier gibt es keine Aufgaben, keine Vorbilder, keine Zielsetzung, nur Unterstützung des wahren Impulses." Arno Stern

Im Malort findet der Malspieler andere Rahmenbedingungen. Sie führen zu einem anderen Ergebnis als im "normalen" Malkurs, wo es vorrangig um die Herstellung eines Kunstwerks geht, um das Erlernen von Techniken und um das Wiedergeben von erlernten Kenntnissen.

Die Teilnehmer malen mit Wasserfarben und Pinseln an der Wand, auch großformatig. Es ist von Vorteil, regelmäßig (wöchentlich) zu kommen, denn es braucht manchmal einige Zeit, um sich auf das Malspiel einzulassen.

Kurse :
• montags 15.30 - 17 Uhr
• dienstags 10.00 - 11.30 Uhr
• samstags 16.30 – 18.00 Uhr
• und zu Ihrem Wunschtermin ab 3 Personen


Bei Interesse melden Sie sich bitte vorher kurz an:
per e-mail:
info@malort-ulm.de
oder per Telefon: 07304 434 834

"Spielen ist Emotion - repetieren, üben, sich anstrengen ist überflüssig." André Stern