Malstunde für die ganze Familie

Das Malspiel: Ein Erlebnis für die ganze Familie

Das Malspiel ist ein Malerlebnis für die Familie.
Ab 2 Jahren können Kinder mit Ihren Eltern in Dein Malort in Blaustein kommen und gemeinsam malen.

Es ist ein wichtiges Erlebnis, Zeit mit seinen Kindern und der Familie zu verbringen. Malen ist eine gute Gelegenheit dazu, denn es hat mit Entspannung, Kreativität, Reifwerdung und Gemeinschaft zu tun.
Vor allem beim Malspiel gelingt es ganz besonders:
- Die Teilnehmer erstellen kein Kunstwerk sondern malen spontan und frei und fokussieren ihre Aufmerksamkeit auf den Augenblick. Alle Bilder werden im Anschluß im Malort archiviert.
- Es wird nicht unterrichtet, so dass eine entspannte Atmosphäse entsteht und genug Platz für leichte Unterhaltungsgespräche da ist. Das Malen steht natürlich im Mittelpunkt der Malstunde.
- Das Malspiel stärkt zwischenmenschliche Beziehungen, so daß es für Familien und Freunde sehr geeignet ist.
- Die Malspieler sind von jedem Alter (ab 2): Kleinkinder, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren erzeugen eine bunte bereichernde Mischung.

Dein Malort bietet zweimal in der Woche Familien die Möglichkeit an, für 90 min. zu malen:

  • montags 15.30 - 17 Uhr
  • • dienstags 10.00 - 11.30 Uhr
  • • samstags 16.30 – 18.00 Uhr
  • • und zu Ihrem Wunschtermin ab 3 Personen

Die Teilnehmer malen mit Wasserfarben und Pinseln an der Wand, auch großformatig. Es ist von Vorteil, regelmäßig (wöchentlich) zu kommen, denn es braucht manchmal einige Zeit, um sich auf das Malspiel einzulassen.

Bei Interesse melden Sie die Familie/Freunde bitte vorher kurz an:
per e-mail:
info@malort-ulm.de
oder per Telefon: 07304 434 834

"Ich ging nie von der Frage aus: "In welchem Fach bin ich schlecht?", um zu entscheiden, wo zu üben war, sondern tat das genaue Gegenteil: ich durfte dort üben, wo ich aus Begeisterung schon gut war, damit ich noch besser würde. Im Lauf meiner Geschichte konnte ich dann erfahren, dass die gelebte Begeisterung eine Nebenwirkung besitzt: die Kompetenz. Und dass die Kompetenz auch eine Nebenwirkung hat: den Erfolg. Welch eine Erleichterung, davon zu erfahren, dass man sich von gesellschaftlichen Druck des Erfolgs-Haben-Müssen befreien kann, zugunsten einer uns allen zugänglichen individuellen Begeisterung". André Stern